Am 30.04.1968 beschlossen 30 Rodgauer in Jügesheim die Gründung des Tennisclub Jügesheim e.V.

Von der Idee gepackt den Ersten ausschließlichen Tennisverein in Rodgau zu gründen pachteten die Mitglieder von der Stadt Rodgau noch im selben Jahr das 5.500 qm große Grundstück am heutigen Nehlsee 3 in Rodgau Jügesheim.

Im folgenden Jahr, 1970, zählt der Club bereits 90 Mitglieder und ebnet so den Weg zur Finanzierung und dem Bau der ersten 5 Tennisplätze. Zum Ende der Saison werden die Plätze eingeweiht.

1971 nahm der Tennissport Fahrt auf und die ersten Clubmeisterschaften und Jugendmeisterschaften fanden statt.
Zur Krönung des jungen Vereins gewannen die Herren das erste Medenspiel auf der neuen Anlage gegen RW Sprendlingen mit 8:1. Der Erfolgsgeschichte des TCJ stand somit nichts mehr im Wege.

Lediglich 10 Jahre nach Gründung des Vereins, 1978, zählte der Club bereits 320 Mitglieder, davon 70 Jugendliche. Zwischenzeitlich wurden die Platzkapazitäten so eng, dass der Verein anbauen musste. Der TCJ zählte nun 5 Plätze.
Die Medenspielmannschaften wurden kontinuierlich größer und erstmals traten 2 Herren- und 2 Damenmannschaften an.
Mit der steigenden Anzahl an Mitgliedern wurden auch die Rufe lauter, endlich ein eigenes Clubheim zu bauen. Bis dahin dienten einfache Holzhütten dem Unterstand und der Lagerung des Tennisequipments.

1979 war es dann endlich soweit. Das vom Vereinsmitglied Hans-Jürgen Beyer entworfene Clubheim wurde feierlich eingeweiht. Die Gesamtkosten für den Bau belaufen sich auf 270.000 DM.

Die ersten Stadtmeisterschaften beim TC Weiskirchen 1982 wurden für den TCJ ein großer Erfolg.
Heike Simon, Brigitta Rauch und Dorle Euler belegten bei den Damen,
Guido Dümler, Holger Schmidt und Wolfgang Grimm bei den Herren die Plätze 1-3.

Nach 20-jähriger und überaus erfolgreicher Tätigkeit gaben 1993 Jean Rudolf als 1. Vorsitzender und Heinrich Mailänder als Schriftführer ihre Vorstandsämter ab.
In Anerkennung ihrer großen Verdienste wurden Jean Rudolf zum Ehrenvorsitzenden und Heinrich Mailänder zum Ehrenmitglied gewählt.

Der Zulauf an Mitgliedern war nicht mehr aufzuhalten. 1995 zählt der Verein rekordwürdige 420 Mitglieder. Ein aus heutiger Sicht historisches Hoch an Mitgliedern.

Zwischenzeitlich wurden Anmeldestopps und Aufnahmegebühren diskutiert und eingeführt um den Andrang zu bewältigen, denn erneut reichten die vorhandenen 5 Tennisplätze nicht aus um die Spielbereitschaft der Mitglieder zu decken.
Mit der Stadt Rodgau wurde ein zweiter Erbbaurechtsvertrag geschlossen und damit die Voraussetzung für den Bau zwei weiterer Plätze geschaffen. Mit Baukosten von knapp 150.000 DM, Zuschüssen von ca. 40.000 DM von Land, Landessportbund, Kreis und Stadt Rodgau wurden die beiden neuen Plätze 6 und 7 pünktlich zum Saisonbeginn 1995 von Bürgermeister Paul Scherer eröffnet.

2003 wurde die lange geplante Sanierung der Plätze 1-5 realisiert. Im Zuge der Maßnahmen wurde unter anderem die Beregnungsanlage erneuert.

Mit dem Ende der „Ära Becker und Graf“ und dem Abflauen des Tennisbooms bekam auch der TCJ den Rückgang der Mitgliederzahlen zu spüren. 2007 wurde daher erstmals an der Aktion „Deutschland spielt Tennis“ teilgenommen um wieder Menschen für den Tennissport zu begeistern. Der TCJ hatte mittlerweile nur noch 120 Mitglieder und befand sich auf Sparkurs.

Von 2007-2009 fanden rodgauweit Podiumsdiskussionen zu möglichen Fusionen statt um dem Mitgliederschwund der Tennisvereine entgegenzutreten. Die Fusionsgespräche verliefen jedoch größtenteils im Sande. Mehrere Tennisvereine in Rodgau wurden aufgrund sinkender Mitgliederzahlen letztlich sogar aufgelöst.
Das Schrumpfen der Vereine war jedoch nicht auf den Tennissport begrenzt. Landesweit wurden Vereine kleiner und in auch in Rodgau fusionierten viele Rodgauer Vereine.

2009 wurden mit Gesamtkosten von 80.000 € die Duschen, Umkleiden und Toiletten durch Fachfirmen saniert und erweitert. 700 Arbeitsstunden wurden von den Mitgliedern abgeleistet um die in die Jahre gekommenen Umkleideräume und Toiletten zu entkernen.

Der TCJ überarbeitete 2010 sein Marketingkonzept, führte den Aktionstag zur Werbung neuer Mitglieder ein und bot Tennisanfängern ein Schnupperangebot an. Es wurden neue Möglichkeiten gesucht um insbesondere Kinder an den Tennissport heranzuführen. Projekt-AGs in Schulen und das Projekt Kindergartentennis sorgten für erste zarte Erfolge.

Erstmals veranstaltete der TCJ 2014, nach der Einführung der Leistungsklassenwertung beim hessischen Tennisverband, ein LK-Turnier.

Dem Mitgliederschwund nach der Jahrtausendwende konnte durch die intensivierte Jugendarbeit, dem Ausbau der Veranstaltungen und Werbemaßnahmen erfolgreich entgegengewirkt werden. Die Mitgliederzahlen erholten sich. Der Verein zählt 2015 erstmals nach Jahrzenten wieder 200 Mitglieder.

Die beiden Initiatoren der LK-Turniere Dirk Scherf und Dennis Horn weiteten das Turnierleitungsengagement aus und veranstalten seit 2016 jährlich 2 LK-Turniere.

Die Turniere erlangten über die Grenzen von Rodgau hinaus Bekanntheitswert und zählen über 300 Teilnehmer und Gäste pro Turnier-Wochenende.

Erstmals trugen auch unsere jüngsten Mitglieder unter Leitung von Nadine Schuh und Felix Bussmann beim 1. TCJ Junior-Open Matches aus.

2018 stand im Zeichen des 50-jährige Jubiläum des Clubs und ein ganzes Wochenende lang wurde gefeiert.
Beginnend mit einem festlichen Abend und der Ehrung unserer Gründungsmitglieder, folgten am nächsten Tag ein Spaßturnier für die ganze Familie. Mit Augenklappen, Holzschlägern und Regenschirmen spielten Jung & Alt, Fortgeschrittene & Anfänger um witzige Preise. Am Abend wurde in lockerer Atmosphäre gefeiert und getanzt.
Das Jubiläumswochenende fand seinen krönenden Abschluss am Pfingstmontag mit einem Showmatch unseres Vereinsmitglieds und Semi-Tennisprofis Christopher Chiout. Über 350 Besucher drängten sich auf der Terrasse der Vereinslage und den umliegenden Plätzen.
Zu den Klängen der Band „Disharmonie“ fand ein tolles Wochenende sein Ende.

Zum Abschluss des Jahres nahm der TCJ erstmalig am Jügesheimer „Budenzauber“ am Wasserturm teil.

2019 fand erstmalig eine Weihnachtsfeier und ein Spaßturnier für unsere Schnupperer und Neumitglieder statt.

Seit Anfang 2020, zählt der Club 345 Mitglieder und ist damit wieder der mitgliederstärkste Tennisverein in Rodgau. Mit etwa 120 aktiven Kindern und Jugendlichen ist das Trainerteam jeden Tag der Woche auf der Anlage um Vereinstraining zu geben.
Ganze 25 Mannschaften gehen im Jugend- und Aktivenbereich in den Spielbetrieb. Absoluter Rekord in der langen Vereinsgeschichte.